Bild

Ehrenamtsbörse

Menschen brauchen Menschen!
Menschen helfen Menschen!

Sie suchen…

  • Besuche und Gespräche
  • Hilfe bei Behördengängen
  • Botengänge
  • Einkäufe
  • Kleine Hilfestellungen im Haushalt oder Garten
  • Unterstützung für Eltern und Alleinerziehende
  • "Oma- Opadienste"

Sie können

  • Sie haben Talente?
  • Sie möchten Ihre Erfahrung einbringen?
  • Sie freuen sich über Bestätigung?
  • Sie haben Lust, neuen Menschen zu begegnen?
  • Sie möchten mit Ihrer Zeit etwas Sinnvolles tun?

Dann sind Sie richtig bei der Ehrenamtsbörse
der VG Vallendar!

Ehrenamts-Telefon: 0157 301 650 79

Bürostunden:
Montag, 10.00 - 12.00 Uhr
im Sälchen der Evangelischen Gemeinde, Weitersburger Weg 8

Die evangelische und katholische Kirchengemeinde Vallendar haben zusammen einen gemeinsamen Schwerpunkt pastoralen Einsatzes entwickelt.

Sie wollen dem diakonischen Aspekt in der konkreten Umsetzung stärker als bisher gerecht werden.

Deshalb ist die "Ehrenamtsbörse" gegründet worden und ist seit Februar 2013 aktiv.

Die "Ehrenamtsbörse" will Menschen in Bewegung bringen und das, was schon vielfach geschieht, die Sorge umeinander und füreinander, weiter intensivieren.

Für Jung und Alt sollen die Dienstleistungen allen Menschen, ohne Unterschied, in der Verbandsgemeinde Vallendar offen stehen.

Seitdem sind Mitarbeitende der "Ehrenamtsbörse" bereit, montags von 10.00-12.00 Uhr im Weitersburger Weg 8 als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen und sowohl Mitarbeiter und Unterstützer der "Ehrenamtsbörse" zu gewinnen, wie auch Hilfestellung etc. zu vermitteln.

Dazu gibt es auch eine Rufnummer (0157 301 650 79), die von jedermann angerufen werden kann.

Alle Mitarbeiter der "Ehrenamtsbörse" sind versichert.

Die "Ehrenamtsbörse" will keine Handwerker verdrängen oder fachlich versierte Dienste ersetzen, sondern kleine Dienste und Dienstleistungen (Oma- und Opadienste, Begleitung oder Erledigung von Behördengängen, Hilfestellung bei Formalitäten, Einkaufsdienste, kleine Dienste im Haushalt, Garten etc.., Vorlesen, Hilfe bei Wiedereingliederung nach Krankheit, in Zusammenarbeit mit der Ökumenischen Arbeitsloseninitiative auch Nachhilfe....) anbieten.

Mit diesem Konzept der "Ehrenamtsbörse" wollen die beiden Kirchengemeinden einen Dienst anbieten, an dem die konkrete Umsetzung der Frohen Botschaft hautnah und alltäglich erfahrbar wird.

Wir hoffen nach wie vor auf viele Mitarbeiter, Angebote und Unterstützer und möchten für alle Hilfesuchenden, im Laufe der Zeit, umfangreiche Hilfen anbieten können.